Artikel von Johannes Zang

Eine Gemeinde ohne Schutz

Neunundzwanzig Stunden bei den Christen im Gaza-Gebiet: Die Angst vor Gewalttaten begleitet jedes Gespräch

Wiedersehen am Grenzübergang Erez: Ist das wirklich mein alter Freund und Chauffeur Maher? Er wirkt um deutlich mehr als die drei Jahre gealtert, die seit unserer letzten Begegnung verstrichen sind. Dann, nach einer herzlichen Begrüßung, rast mein Fahrer, so schnell es die vielen Schlaglöcher erlauben, in Richtung Gaza-Stadt.

Lesen Sie weiter in Publik Forum unter: www1.publik-forum.de/archiv/eine-gemeinde-ohne-schutz

Anmeldung